Archiv für Kategorie ~ Kreatives ~

Art Journaling im November und Dezember

4. Januar 2017 um 8:34 Uhr (Art Journaling / Smash Book) ~ Drucken Drucken

Auch in den letzten zwei Monaten habe ich fleißig mein Art Journal genutzt, vor allem in meinem Weihnachtsurlaub. Und auch wie schon für die DIY-Geschenke habe ich mich auch für mein Art Journal auf Pinterest inspirieren lassen, z.B. für dieses Bild. Angefangen hatte es nur mit dem dem gestempelten Herz oben rechts, dann kam das zweite dazu und schließlich wollte ich den unteren Teil nicht so leer lassen. Daher kamen auch meine geliebten Penny Black-Stempel zum Einsatz.

Im November war ich ein zweites Mal in 2016 auf einer veganen Messe und auch dieser widmete ich eine eigene Seite. Solche Collagen erstelle ich irgendwie am liebsten!

Kurz vor Weihnachten kam dann eine ganz unweihnachtliche Seite dazu: Ich habe die alten Pferde-Sammelsticker, die ich als Kind sammelte, verarbeitet. Ich liebe Pferde!

Nach Weihnachten sammel ich jedes Jahr die gebrauchten Geschenkpapiere und Bänder wieder ein und verwerte sie im darauffolgenden Jahr wieder. Dieses Jahr waren ein paar wirklich süße Papiere dabei!

Auch die Geschenk an sich erhielten eine eigene Seite in meinem Buch: sowohl die Geschenke, die ich anderen gegeben habe, als auch die, die ich selber erhielt. Das war eine ganz schöne Arbeit, alle Gegenstände zu zeichnen, vor allem in dem kleinen Maßstab!

Und schließlich gab es noch eine Seite für einen kleinen Jahresrückblick und eine Übersicht über alle Bücher, die ich in 2016 gelesen habe.

~ Permalink ~ Trackback ~ Keine Kommentare ~

DIY-Geschenke: Einhorn, Weihnachtsbaum, Traumfänger und Bild

3. Januar 2017 um 7:45 Uhr (Art Journaling / Smash Book, Häkeln, Kreatives) ~ Drucken Drucken

Hach, ich liebe ja die Zeit vor Weihnachten, in der ich mittlerweile jedes Jahr ziemlich viele Geschenke selber mache. Diese Zeit fängt bei mir jedoch meist schon nach dem Sommer an. Ende September, Anfang Oktober beginne ich damit, mir Gedanken zu machen, wem ich was schenken könnte. Wenn man Geschenke selber herstellen möchte, dann benötigt man diese Zeit, denn wenn ich am Ende zu wenig Zeit habe, um die Geschenke zu erstellen, dann wird es stressig und macht keinen Spaß mehr.

Durch meinen Häkelmonat im Häkelfieber und mit Pinterest als Inspirationsquelle entstanden recht spontan zwei Geschenke: ein Weihnachtsbaum und ein Einhorn.

Für den Weihnachtsbaum hatte ich eine perferkte Vorlage auf Pinterest gefunden, allerdings gab es keine Anleitung dazu. Also habe ich mir eine ähnliche Anleitung gesucht und mein Bäumchen so angepasst, dass es meiner Vorstellung näher kam. Nur die gehäkelten Christbaumkugeln und der Stern wurden nichts, daher kramte ich in meinem Bastelvorrat und fand tatsächlich bunte Holzperlen, aus denen ich als Kind mal eine Kette gebastelt hatte, und zwei goldene Sternchen. Er sieht zwar nicht perfekt aus, aber die Beschenkte hat sich gefreut!

Für das Einhorn gab es zum Glück eine gute Anleitung und am Ende fand ich es so süß, dass ich es am liebsten behalten hätte! Aber bei meiner Schwägerin wird es einen gute Platz bekommen und hat dort bereits einen Einhorn-Freund!

Ihr merkt schon, ich bin häufiger auf Pinterest. Und so fand ich auch die Idee zu einem Traumfänger-Anhänger, den ich für meine Schwester bastelte. Die verwendeten Materialien fand ich zum Glück auf der Bastelmesse, auf der ich im Herbst war, auch wenn die Suche nach den Federn eine Weile brauchte. Dabei hatte ich gedacht, dass so Metallfedern doch einfach zu bekommen sein müssten!

Und auch mein viertes DIY-Geschenk stammt von Pinterest, zumindest zum Teil. Als ich meiner Mum das allererste Bild in meinem Art Journal zeigte, gefiel es ihr so gut, dass ich es digitalisierte, auf Zeichenpapier ausdruckte und ihr gerahmt zu Weihnachten schenkte. Sogar die perfekt passende Schriftart fand ich: Shorelines

~ Permalink ~ Trackback ~ Keine Kommentare ~

Weihnachtskarten mit Washi Tape

2. Januar 2017 um 8:05 Uhr (Art Journaling / Smash Book, Karten) ~ Drucken Drucken

Lange ist es her, dass ich meine letzte Weihnachtskarte gepostet habe. Ich weiß gar nicht, ob ich letztes Weihnachten überhaupt Karten gebastelt habe … Dieses Weihnachten entstand immerhin eine Karte (alle anderen erhielten ihre Wünsche digital). Da ich durch mein Art Journal mittlerweile einiges an Washi Tape habe, habe ich es auch für diese Karte genutzt.

Als Inspiration diente mir Pinterest. Dort gab es jedoch nicht nur die eine Idee und daher hab ich verschiedene Motive in meinem Art Journal ausprobiert. Welches gefällt euch am besten?

~ Permalink ~ Trackback ~ 2 Kommentare ~

A Doodle A Day 11/2016

5. Dezember 2016 um 20:49 Uhr (Art Journaling / Smash Book, Rückblick) ~ Drucken Drucken

Bereits der zweite Monat ist voll! A Doodle A Day für November ist fertig.

2016-12-05-a-doodle-a-day-november

Die ersten zwei Wochen sind aufgrund meiner Krankheit nicht so detailliert, da musste ich dann gleich alle auf einmal zeichnen als ich wieder gesund war. Dafür steigt der Detailreichtum gegen Ende. Besonders das letzte Bildchen gefällt mir!

~ Permalink ~ Trackback ~ Keine Kommentare ~

Häkelmonat

4. Dezember 2016 um 10:14 Uhr (12-Monate-Challenge, Art Journaling / Smash Book) ~ Drucken Drucken

12-monate-challenge-haekeln

November war mein Häkelmonat. Gleich zu Beginn zeichnete ich mir einen Progress Tracker in mein Art Journal. Der Plan war vier Tierchen zu häkeln: Eine Eule, ein Häschen, einen Elefanten und eine Katze.

Die erste Hälfte des Monats war ich ja krank und gegen Ende konnte ich die Zeit nutzen, um Eule und Häschen zu häkeln. Dann kam ein anderes Häkelprojekt dazwischen, das jahreszeitlich bedingt dringend eingeschoben werden musste, und so bleiben Elefant und Katze auf meiner ToCrochet-Liste.

2016-12-04-haekelmonat-progress-tracker

Die Eule ist nach einer Anleitung von Hasekind und der Hase nach einer Anleitung von Supergurumi.

Einen Überblick über meine 12 Herausforderungen findet ihr im Mood Board zur 12 Monate-Challenge.

~ Permalink ~ Trackback ~ Keine Kommentare ~

A Doodle A Day 10/2016

18. November 2016 um 8:03 Uhr (Art Journaling / Smash Book, Rückblick) ~ Drucken Drucken

In meinem Art Journal zeichne ich seit Anfang Oktober jeden Tag ein kleines Bildchen passend zum jeweiligen Tag. Das nennt sich „A Doodle A Day“ und für den Oktober sieht das dann so aus:

2016-11-18-a-doodle-a-day-oktober

Es macht unheimlich Spaß und den November habe ich auch schon begonnen!

~ Permalink ~ Trackback ~ Keine Kommentare ~

Art Journaling im Oktober

17. November 2016 um 11:47 Uhr (Art Journaling / Smash Book) ~ Drucken Drucken

Im Oktober habe ich bereits einige Seiten meines Art Journals / Smash Books gestaltet.

Passend zum Herbst gab es eine Seite zu meinen Kastanientieren und zu den Vögeln, die sich in Scharen sammeln und gen Süden geflogen sind.

2016-11-17-voegel-und-kastanientiere

Und natürlich eine Seite nur für den Herbst. Die Collage auf der linken Seite hing bis dahin im Flur an meinem Postkarten-Spiegel. Den kleinen Fuchs habe ich von meiner Freundin geschenkt bekommen, daher musste er unbedingt mit in mein Art Journal!

2016-11-17-herbst

Damit mein Buch auch den Beinamen „Smash Book“ tragen darf, musste natürlich unser Besuch bei einer veganen Messe mit anschließendem Shoppen verarbeitet werden.

2016-11-17-shopping-und-messe

Und schließlich habe ich noch zwei Seiten meinen beiden bereits verstorbenen Kaninchen Hana und Maiko gewidmet.

2016-11-17-hana-und-maiko

~ Permalink ~ Trackback ~ Keine Kommentare ~

Kastanientiere

2. November 2016 um 7:05 Uhr (Kreatives) ~ Drucken Drucken

Kastanientiere sind nur was für Kinder? Pfff, mir doch egal

2016-11-02-kastanieneulen-und-gesichter

Als wir am Wochenende an einem Kastanienbaum vorbeikamen und ich darunter die schönen, glänzenden, braunen Kastanien sah, musste ich mir einfach ein paar davon mitnehmen. Nach einem Blick auf Pinterest hatte ich auch genug Ideen, um meine Kastanien in kleine Figuren zu verwandeln.

2016-11-02-kastanientiere

Die restlichen Kastanien habe ich nach dieser Anleitung zu Kastanienpulver verarbeitet, daraus Waschmittel hergestellt und gleich verwendet. Mit dem Ergebnis bin ich ziemlich zufrieden: die Wäsche ist sauber. Im nächsten Herbst erstell ich mir dann vielleicht einen Jahresvorrat, mal schauen 🙂

~ Permalink ~ Trackback ~ 1 Kommentar ~

World Vegan Day

1. November 2016 um 7:42 Uhr (Art Journaling / Smash Book, Vegan) ~ Drucken Drucken

Habt einen schönen Welt-Vegan-Tag!

2016-11-01-world-vegan-day
(Eine Collage zum heutigen Tag aus meinem Art Journal)

~ Permalink ~ Trackback ~ Keine Kommentare ~

Art Journaling / Smash Book Mix: Der Anfang

2. Oktober 2016 um 12:26 Uhr (Art Journaling / Smash Book) ~ Drucken Drucken

Gestern war eigentlich der erster Tag meines Nähmonats, doch außer meiner To Sew-Liste habe ich nichts dafür getan Das hatte allerdings zwei ziemlich gute Gründe: Über den ersten werde ich demnächst noch berichten, der zweite ist, dass ich am Donnerstag beschlossen habe, einen Mix aus Art Journaling und Smash Book zu betreiben.

Art Journaling bezeichnet die kunstvolle Gestaltung eines Tagebuchs. Hierbei ist es egal, ob man gut zeichnen oder malen kann, hauptsache man wird kreativ. Ein Smash Book ist ebenfalls ein kreatives Tagebuch, aber mehr in Form eines Foto- oder Erinnerungsalbums. Und ich mache nun beides in einem Buch.

2016-10-02-art-journaling-and-smash-book

Wenn mich eine Idee packt – und was war bei dieser definitiv der Fall – dann muss ich jetzt sofort loslegen. Daher verbrachte ich also meinen halben Donnerstag damit, auf Pinterest nach Inspirationen und auf Dawanda nach den passenden Materialien zu suchen. Bestellt habe ich mir dann zwei hübsche Notizbücher von Wirebooks, ein paar süße Stempel von Perlenfischer und ein bisschen Washi Tape und Sticker von KreativesBeiwerk. Heute kam dann noch eine Washi Tape-Bestellung dazu nachdem ich gestern im Shopping-Center ein sehr frustrierendes Einkaufserlebnis hatte: Ich fand dort keine passenden Materialien (Washi Tape, Sticker oder dergleichen), aber mal so gar nichts!

Ich hätte ja nicht damit gerechnet, dass das Verschicken meiner Bestellungen und die Post so schnell funktionieren würde, aber die Notizbücher und die Stempel waren bereits nach zwei Tagen bei mir, so dass ich jetzt das lange Wochenende dazu nutzen kann, mich kreativ auszutoben. Seit Donnerstag habe ich mir schon ein paar Ideen zurechtgelegt und nun habe ich bereits die ersten Seiten gestaltet. Ich merke, ich bin noch recht zögerlich, aber mit dem Ergebnis mehr als zufrieden. Ich finde es ziemlich lustig zu beobachten, wie sich die ursprüngliche Idee für eine Seite weiterentwickelt und was am Ende dabei raus kommt.

2016-10-02-looking-forward-to-where-this-journey-will-take-me

Für die erste Seite fand ich meine Inspiration via Pinterest bei Tumblr. Ich bin wirklich gespannt, ob und wenn ja wie mein Art Journal / Smash Book mein Leben verändert. Vielleicht legt sich bald die anfängliche Euphorie, vielleicht wird es aber auch zu einer Konstanten in meinem Leben. Ich bin gespannt!

2016-10-02-my-journal-my-rules

Nach dem Einstieg wollte ich mir ein paar Regeln für mich selber festlegen. Ich neige leider dazu, Dinge perfekt machen zu wollen; klappt das nicht, dann lass ich’s lieber. Vor allem die ganzen Bilder von anderen Art Journals, Smash Books und Bullet Journals auf Pinterest schüchtern mich leicht ein, da sie meine Erwartungen an mein eigenes Buch so hoch setzen. Aber das soll nicht mein Maßstab sein. Zudem möchte ich mir für die Gestaltung Zeit nehmen, denn nur so kann sich Kreativität entfalten. Wie schon oben beschrieben, möchte ich kein reines Tagebuch erstellen, sondern hauptsächlich kreativ werden. Wenn ich hierbei Erinnerungen und Erlebnisse verarbeite: umso besser. Für diese Seite habe ich direkt einen meiner neuen Stempel von Perlenfischer verwendet: den Löwenzahnsamen. Als Farben verwende ich schon seit Jahren Holzmalstifte, die u.a. tatsächlich noch aus meiner Grundschulzeit stammen, aber ich mag die Farben

~ Permalink ~ Trackback ~ Keine Kommentare ~