Es grünt

24. Mai 2016 um 6:52 Uhr (Garten) ~ Drucken Drucken

Endlich ist die Zeit gekommen, in der ich mich wieder mehr mit meinem Garten beschäftigen kann. Vielleicht ist Unkrautzupfen nicht die dankbarste Aufgabe, aber sie bringt mich dazu, raus in die Sonne zu gehen und wenn ich dann schon aktiv bin, erledige ich danach oft gleich noch andere Dinge.

Die Erdbeeren habe ich im Herbst noch umgesetzt, so dass sie nun in schönen Reihen vor den Himbeeren stehen. So komme ich gut an die Himbeeren und die Erdbeeren sind nicht so dicht gedrängt. Ich denke, das hat ihnen ganz gut getan. denn die Blüten sind echt groß dieses Jahr.

2016-05-21 Erdbeeren

Meine Tomaten dagegen, die ich im Schlafzimmer vorgezogen hatte, sehen dagegen etwas kümmerlich aus. Ich hoffe, dass sie es packen und bald kräftig treiben. Schatzi freut sich schon sehr auf die Tomaten Die sollen sich mal ein Beispiel an den Kartoffeln nehmen, die treiben gut aus. Die Sonnenblumen, die sich hinter den Kartoffeln verstecken, sehen dagegen etwas jämmerlich aus, leider schmecken sie den Schnecken gut …

2016-05-21 Kartoffeln und Tomaten

Ich bin gespannt, ob ich dieses Jahr mal Stachelbeeren ernten kann. Die letzten Jahre gab es kaum Früchte und die wurden dann zur Mahlzeit der Ameisen. Zumindest wachsen schon einige Früchte und ich hoffe, ich kann die Blattlausplage (wodurch die Ameisen angezogen werden) im Schach halten.

2016-05-21 Stachelbeere

Dafür hab ich schon ein ganz frühreifes Früchtchen: eine Erbse vom letzten Jahr. Die trieb schon, als es noch recht frisch draußen war, und trägt mittlerweile die erste Hülse. Daneben hab ich Zuckererbsen gesäht, von denen aber nur wenige gekeimt haben. Vielleicht hätte ich sie doch erst vorziehen sollen?

2016-05-21 Erbsen

Und schließlich habe ich noch meine Kartoffelkiste, die zur Bienenblumenkiste umfunktioniert wurde. Da wachsen so viele Blumen, ich bin echt gespannt, wie das aussehen wird, wenn die mal blühen. Dazu dann noch die blühende Pfefferminze daneben, dann geht’s ab bienentechnisch

2016-05-21 Bienenblumen

Tatsächlich bin ich aber schon dabei zu ernten: Pflücksalat. Der ist so plötzlich explodiert, jetzt muss ich ständig Salat essen  Und könnt ihr euch noch daran erinnern, dass ich eine Pflanze hab wachsen lassen, da ich dachte, dass das ein Radieschen vom letzten Jahr wäre? Das war Raps

~ Permalink ~ Trackback ~

Einen Kommentar hinterlassen