Wildpflanzen sammeln im Herbst

14. November 2015 um 20:51 Uhr (Vegan) ~ Drucken Drucken

Recht spontan hab ich heute mit einer Freundin an einer Wildpflanzen-Exkursion bei Christine Volm im nächstgrößeren Nachbarort mitgemacht. Bei 10 Grad und Sonnenschein standen wir also Mittags auf der Wiese, haben Pflänzchen bestimmt, gepflückt und gegessen. Manche haben echt interessant geschmeckt, z.B. nach Gurke, Möhre oder Meerrettich, andere waren für mich eher geschmacksarm. Am besten waren noch immer die Eibe (Achtung, das meiste ist giftig!) und die Hagebutte.

Nun bin ich höchst motiviert demnächst mal Wildpflanzen zu sammeln und damit meine Nahrung zu bereichern 🙂

2015-11-15 Nelkenwurz
Nelkenwurz
2015-11-15 Schafgarbe
Schafgarbe
2015-11-15 Schnittlauch
Wildwachsender Schnittlauch
2015-11-15 Wiesenschaumkraut
Wiesenschaumkraut
2015-11-15 Wilde Malve
Wilde Malve

~ Permalink ~ Trackback ~

Kommentare

  1. Mina sagte:

    Ui, sowas hatte ich letztes Jahr an menem Geburtstag gemacht, fand es ganz toll, habe das neue Wissen seitdem aber leider noch nicht verwendet. Du musst unbedingt bloggen, welche Kräuter es ab jetzt regelmäßig auf deinen Teller schaffen.

Einen Kommentar hinterlassen