- thia's Blog - https://www.thiara.de/wordpress -

Rosa Tasche, Löcher und Urlaubsvorfreude

Ich kann mich ja manchmal über die kleinen Dinge freuen. Letzte Woche waren das eine geflickte Hose, eine neue Baumwolltasche und die Bestätigung, dass ich auch nach längerer Abstinenz keine Probleme mit einer Gangschaltung habe ;) Aber der Reihe nach …

Dass ich mich über eine geflickte Jeans freuen kann ist vielleicht eher ungewöhnlich. Aber wer mich kennt, weiß, dass ich die Welt am liebsten von heute auf morgen verbessern würde. Da das eher unwahrscheinlich ist, freue ich mich eben über die kleinen Schritte und sei es nur das Reparieren alter Kleidung, so dass man erstmal keine neuen Klamotten kaufen muss. Das passende Tutorial zum Löcherflicken [1] hatte ich schon einige Zeit zuvor auf Mamahoch2 gefunden und die Näheinlage schlummerte schon eine Weile in meinem Schrank (ein „Erbstück“ von meiner Mama ^^). Mit dem Resultat bin ich zufrieden: Das kleine Loch sieht man kaum noch und die Riesenlöcher an den Knien habe ich mit ein bisschen Mühe (eine Nadel fiel beim Nähen zum Opfer :P) auch wieder vernähen können. Als alte Jeans kann sie von meinem Schatzi jetzt wieder gut angezogen werden und sind solche Flicken nicht gerade modern? ^^

2015-05-26 Jeans

Am Samstag musste ich seit langer Zeit mal wieder mit Schatzis Auto mit Gangschaltung fahren. Da ich nun schon seit ein paar Jahren verwöhnte Automatik-Fahrerin bin, hatte ich erst die Befürchtung, dass ich vergessen würde zu Schalten, aber die Jahre davor mit meinem alten Ford KA scheinen mich so gut geprägt zu haben, dass es überhaupt kein Problem war, morgens um halb 4 die liebe Verwandtschaft zum Flughafen zu fahren. Und ich freue mich deshalb darüber, da wir dieses Jahr mit dem Auto nach Frankreich in den Urlaub fahren wollen und das 13 Stunden Autofahrt bedeutet. Dem kann ich nun ganz gelassen entgegen sehen – und ich freue mich total auf den Urlaub. Nur sollten wir dann nicht ganz so früh losfahren, denn nachdem wir uns am Samstag wieder hingelegt hatten, überhörten wir im Tiefschlaf den Wecker und kamen fast zu spät und etwas müde zur Eröffnung des hübschen neuen Studios unseres befreundeten Fotografs [2].

Die Tasche schließlich gewann ich beim Vegan Street Day [3], dem größten vegane Straßenfest in Deutschland. Wie schon im letzten Jahr [4] waren meine Freundin und ich mit dabei. Nachdem wir letztes Jahr aber zu spät zur Tombola kamen und es keine Lose mehr gab, war sie dieses Mal unsere erste Anlaufstelle. Ich suchte mir fünf rosa Lose aus und hatte tatsächlich drei Gewinne: die erwähnte Baumwolltasche in pink, ein Beutel Soja-Schnetzel und eine Reismilch-Schokolade.

2015-05-26 Tombola-Gewinne

Die Schokolade hat den Tag nicht unbehelligt überstanden und wurde bereits unterwegs zur Hälfte aufgefuttert ^^ Aber am meisten freue ich mich eben über die Tasche, denn als ich morgens zum Straßenfest los wollte, dachte ich noch, dass ich mir mal eine neue Baumwolltasche besorgen sollte, aber eigentlich könnt ich sowas selber nähen und außerdem hab ich ja noch genug Taschen in der Art – nur eben keine hübsche 😉 Daher kam der Gewinn genau goldrichtig!

Das Straßenfest war toll. Wenn auch das Wetter letztes Jahr besser war – sonnig statt wolkenverhangen – war es ein schöner Nachmittag und wir hatten viel Zeit zum Quatschen, Döner essen und Eiscreme schlecken.

2015-05-26 Veganer Doener