Rückblick 15/2015

15. April 2015 um 18:57 Uhr (Rückblick) ~ Drucken Drucken

2015-04-12 WeeklyMe

Weekly me: Eine schöne Aprilwoche mit phasenweise Sonnenschein und angenehmen Temperaturen liegt hinter mir! Am Ostermontag waren wir bei meiner Schwester zum Kuchenessen eingeladen. Es gab eine sehr leckere Torte und ein paar hübsche kleine Geschenke ^^ Dienstag arbeitete ich zur Abwechslung mal von zuhause und es lohnte sich, denn es wurde ein sehr langer Arbeitstag und so konnte ich mir die Fahrten sparen und sogar zwischendrin noch eine Runde Joggen. Dafür wurde es dann am nächsten Tag entspannter mit einem Kuschelabend und der Serie Dexter. Am Donnerstag musste ich mit den beiden Langohren zum Tierarzt und ich habe mich meinem Garten gewidmet. Dieser ist nun bereit dafür, bepflanz zu werden. Doch nachdem ich letztes Jahr vor dem letzten Frost des Frühjahrs Pflanzen rausgesetzt hatte und diese ziemlichen Schaden davon nahmen, habe ich daraus gelernt und übe mich dieses Jahr in Geduld – auch wenn es schwer fällt, bei Sonnenschein nicht haufenweise Pflanzen zu kaufen und in den Garten zu setzen. Dafür habe ich aber auf der Fensterbank im Schlafzimmer begonnen, meine eigenen kleinen Pflanzen zu ziehen. Die erste Ladung Radieschen- und Erbsensamen konnten dort bereits keimen und sind mittlerweile auf einen Kasten auf den Balkon umgezogen. Das Wochenende wurde dann wieder entspannter: Es stand nur ein Besuch bei einer Freundin an zu dem ich sogar zum ersten Mal in diesem Jahr mein Fahrrad rausholte!

Schönes: Veganer Marzipankuchen mit süßem Kaninchen vom meinem Schwesterlein *yumyum*, Weidenkranz gebastelt, herrlichen Sonnenschein im Garten genossen. Ich habe gelernt, dass ich mich nicht erst bei Sonnenschein und 20 Grad aus dem Haus trauen kann. Bereits 13 Grad und Sonnenschein reichen für die Gartenarbeit! 😀

Meine Ninchen: Nachdem letztes Jahr Hana Schnupfen hatte, hat es dieses Jahr Maiko erwischt. Gelegentliches Niesen und eine feuchte Nase verrieten es. Also wurden beide Kaninchen eingepackt und zum Tierarzt gebracht. Erfreut waren die beiden ganz sicher nicht, Totoro hat so arg gestrampelt, dass der Arzt und die Helferin voll mit Kaninchenfell waren. Beim ersten Versuch ihn zu wiegen landete direkt die Schale auf dem Boden. Dabei ist Totoro gesund und der Tierarzt hat nur ein bisschen das verfilzte Fell im Nacken weggeschoren. Maiko hat zwar auch brummelnd und strampelnd protestiert, aber bei ihr ging die Untersuchung etwas besser. Sie hat Antibiotika verschrieben bekommen, das sie jetzt wenig begeistert täglich nehmen muss.

~ Permalink ~ Trackback ~

Einen Kommentar hinterlassen