12 in 2015 – Februar

6. März 2015 um 6:57 Uhr (Herausforderungen) ~ Drucken Drucken

12in2015

Der neue Monat ist schon fast eine Woche alt, daher ist der Februar-Rückblick für 12 in 2015 schon längst überfällig:

01. Resteverwertung: Vom Weihnachtsmenü war noch eine Packung Blätterteig im Gefrierfach. Mit Bionella bestrichen wurde er zu ziemlich leckeren Mini-Hörnchen verarbeitet. (4/15)

02. Nähen: Ich habe meine zweite Patchwork-Krabbeldecke genäht und mit einem Oberteil begonnen (3/6)

03. Garten: Im Februar war noch Winterpause, nächsten Monat möchte ich aber mit den ersten Arbeiten beginnnen. Zwei Tütchen Samen habe ich bereits spontan gekauft.

04. Fotobuch: Ich habe häufiger dran gedacht, aber mich noch nicht dazu motivieren können, ein Fotobuch zu beginnen. (0/5)

05. VHS: Eine halbe Kassette habe ich geschafft: zwei Urlaube meiner Eltern bevor sie Kinder hatten. (6/6)

06. Zeichnen: Leider bin ich diese Monat nicht dazu gekommen, nicht mal das Märzbild habe ich geschafft. Zumindest Gedanken über die Tiere, die ich zeichnen möchte, habe ich mir gemacht. (3/6)

07. Ordnung: Ich habe ein wenig digital ausgemistet, alte Dateien gelöscht und Dateien aus meinem Download-Ordner einsortiert. In der analogen Welt habe ich es nur geschafft, meine Häkelwolle ordentlich aufzuräumen ^^ (2/7)

08. Frischluft: Zu Fuß zum Supermarkt mit meinem „neuen“ Weidenkorb und ein Spaziergang zum Flohmarkt, der leider umsonst war. (3/20)

09. Gutes tun: Seit Anfang des Monats bin ich Mentorin in einer PC-Gruppe für Senioren. Alle zwei Wochen treffen sich ältere Menschen und können Fragen rund um den PC stellen, die ihnen das Mentoren-Team beantwortet. Bisher war ich bei zwei Treffen dabei. Außerdem habe ich mir die Mühe gemacht, einen kryptischen Link in unserem Gemeindeblatt zu korrigieren und zu kürzen und dem Urheber einen entsprechenden Hinweis zu geben. Er hat sich drüber gefreut 🙂 (3/12)

10. Lesen: Fürs Lesen habe ich leider keine Zeit gefunden … (1/6)

11. Rad fahren: Der Februar war mir noch immer zu kalt, aber bald soll es ja wärmer werden, dann hab ich keine Ausrede mehr 😀 (0/12)

12. Verantwortungsbewusster leben: Ich habe mir Boxen aus organisch abbaubarem Kunststoff gekauft. So was wollte ich schon länger haben, bisher waren sie mir aber immer zu teuer gewesen. Bei dem Angebot habe ich dann zugegriffen. Daneben habe ich den alten Korb meiner Mutter wieder einsatzbereit gemacht und eine Gesichtscreme zurückgebracht, da sie Palmöl enthält und mich auf die Suche nach einer Alternativen gemacht. Bisher konnte ich mich aber noch nicht entscheiden …

Der Februar war etwas mau. Oft fehlte mir die Motivation. Mit dem anstehenden Frühling bin ich aber positiv gestimmt, dass das wieder besser wird, denn Sonnenschein motiviert mich immer 🙂

~ Permalink ~ Trackback ~

Einen Kommentar hinterlassen