Die Ringe

19. November 2014 um 22:07 Uhr (Hochzeit) ~ Drucken Drucken

WeddingWednesday4

Bei meinem Ehering hatte ich ziemlich schnell eine Vorstellung: Er sollte silbern und so schlicht sein wie der meiner Eltern. Schatzis Ring sollte farblich dazupassen, er wollte aber vielleicht eine Rille drin haben, und auf jeden Fall ein hartes Material, das seine zahlreichen Aktivitäten gut übersteht.

Zuerst versuchten wir es bei einem Online-Ringe-Shop, bei dem man sich seinen Ring selber konfigurieren kann. Geschickterweise haben die auch einen Laden in der Nähe, so dass wir zum persönlichen Gespräch vorbeigingen. Die Ringe gefielen uns gut – für mich ganz schlicht, für Schatzi mit zwei Rillen und beide in Platin. Nur der Preis lag allein mit seinem Ring weit über unserem Budget für beide Ringe zusammen.

Also mussten wir weitersuchen. Als nächstes nutzten wir die Möglichkeit, dass meine Schwiegermama eine Goldschmiedin als Bekannte hat. Sie hatte bereits meinen Verlobungsring hergestellt. Im Endeffekt kamen wir da aber auch nicht so wirklich auf einen Nenner.

Schließlich suchten wir uns einen kleineren Goldschmied in einem Nachbarort, den wir auf einer der Hochzeitsmessen, die wir besucht hatten, kennen lernten. Wir wurden gut beraten und entschieden uns schließlich für das günstigere als Platin, aber genauso feste Palladium. Und der Preis für beide Ringe zusammen landete punktgenau in unserem Budget.

2014-11-12 Ringe

Wir sind voll zufreiden mit unseren Ringen und dem netten kleinen Laden. Wer also Trauringe rund um Nürtingen sucht, sollte dort mal vorbeischauen.

~ Permalink ~ Trackback ~

Einen Kommentar hinterlassen