Falafel-Fail

4. Februar 2013 um 8:05 Uhr (Herausforderungen, Kochen) ~ Drucken Drucken

Für die nächsten Rezepte habe ich mir vorgenommen, meine Vorräte durchzuforsten und Nahrungsmittel, die sich da schon länger aufhalten, endlich mal zu verbrauchen, bevor sie schlecht werden. Da ich schon länger Falafel selber machen wollte, kam das Glas Kichererbsen sehr gelegen. Ein Rezept fand ich in meinem Buch Vegetarische Gerichte, dazu gab’s einen Joghurt-Dip, Salat und Pita.

Sieht nicht so ganz nach Falafel aus? Stimmt, es war auch eher Kichererbsen-Bohnen-Paste mit Salat in der Pita-Tasche. Die Falafel müssen frittiert werden, also Öl in einem Topf erhitzt und die ersten Falafel reingeworfen. Nach 2 Minuten sollten sie fertig sein, also mit der Schöpfkelle rein und – nichts war mehr da. Das Bällchen hatte sich in seine Bestandteile aufgelöst.

Die Nächsten versuchten wir dann fester zu Bällchen zu formen. Dieses Mal konnten wir sie nach 2 Minuten als Bällchen herausfischen. Aber frittiert waren sie nicht, sie waren nach wie vor Paste. Essen konnte man das ganze trotzdem, hat auch nicht schlecht geschmeckt, aber eben nicht wie Falafel.

Ich glaub, das mit dem Frittieren muss ich nochmal üben. Mit Schatzi werde ich dann mal zum Falafel-Mann in Stuttgart gehen, damit er weiß, wie das eigentlich werden sollte. ^^

~ Permalink ~ Trackback ~

Kommentare

  1. thiara.de sagte:

    […] Falafel-Fail […]

  2. thiara.de ~ Rhabarber – Gratin und Chutney sagte:

    […] wenn meine Versuche, neue Rezepte zu kochen, bisher (fast) immer gut gelaufen sind, war es dieses Mal leider anders. Von meiner Nachbarin bekam ich frischen […]

  3. thiara.de ~ 12 in 2013 – Februar sagte:

    […] Kochen: 5 von 15 neuen Rezepten hab ich bisher gekocht, diesen Monat Falafel und Schwarzwurzeln im […]

Einen Kommentar hinterlassen