Probefahrt Opel Corsa

27. April 2011 um 20:08 Uhr (Konsum) ~ Drucken Drucken

Copyright: ~ pelice ~

Heute war der Opel Corsa zur Probefahrt dran. Ich hatte ja große Hoffnungen, aber sobald ich drin saß, fühlte ich mich nicht wohl. Irgendwie war mir das Auto innen zu voll. Im Ford KA hat man schön viel Platz, im Opel Corsa fühlte ich mich ziemlich beengt. Nach hinten raus hat man leider eine sehr eingeschränkte Sicht, was ich selbst für sehr wichtig erachte.

Gleich zu Beginn fiel mir die leichte Drehbarkeit des Lenkrad auf, was mich ebenfalls störte; ich finde es besser, wenn sich die Drehungen direkt auf das Fahrwerk auswirken. Außerdem ist die Kupplung recht komisch und ich hatte ständig die Befürchtung, dass ich die Gänge verwechselt hätte.

Ich bin zwar mit einem etwas besser motorisierten Modell gefahren, jedoch war das Auto so neu (hatte gerade mal 100 km auf dem Tacho), dass es sich leider nur wie das 69 PS-Modell fuhr, dh. es zog nicht so richtig, dabei macht Gas geben doch so Spaß 😀 . Ich finde auch, dass der aktuelle Corsa sich nicht so ganz nach Kleinwagen anfühlt. Mir kam es eher vor, als würde ich im Opel Astra meiner Ma fahren (was ich nicht so gerne tu).

Fazit: Erstmal hat mich der Opel Corsa nicht überzeugt. Muss ich wohl doch weitersuchen *seufz*

~ Permalink ~ Trackback ~

Kommentare

  1. thiara.de sagte:

    […] der ~ Fiat 500 ~ zu teuer und der ~ Opel Corsa ~ nix war, bin ich gestern einen smart fortwo probegefahren. Ich war sehr gespannt auf die […]

Einen Kommentar hinterlassen