Geek-Armband

5. Januar 2011 um 8:40 Uhr (Kreatives) ~ Drucken Drucken

Gestern hab ich dann direkt noch angefangen, das Ergebnis ~ meines Einkaufs ~ zu nutzen.

Inspiriert wurde ich durch ~ dieses tolle geekige Armband ~ bei thinkgeek.com. Als ich das die Tage gesehen hatte, hätt ich’s mir am liebsten gekauft, aber für 20 Euro war mir es dann doch zu teuer. Aber so etwas kann ja nicht allzu schwer sein, also war ich gestern im ~ Conrad ~ und kaufte mir einfach irgendein Platinenkabel mit möglichst vielen verschiedenen Farben. Im ~ Idee ~ fand ich dann noch die Verschlüsse für eine Kette, und mit Zange und „Kabelknipser“ (mir fällt grad der richtige Begriff nicht ein -_-‚) bewaffnet hab ich mir das Armband dann abends noch gebastelt.

Ich bin schon am überlegen, ob ich das nicht bei ~ DaWanda ~ anbieten soll ^^

Für das Armband hab ich nun übrigens 1,80 Euro für die Kabel und 2,15 Euro für die Verschlüsse, also zusammen 3,95 Euro gezahlt. *woopwoop* Außerdem hab ich noch Kabelstücke übrig, die ich zu Ringen verarbeiten möchte. Dafür brauch ich aber erst noch Quetschperlen; ich hoffe, es gibt welche in der passenden Größe …

Und da ich schon mal dabei war, hab ich auch noch gleich eine andere Kette gebastelt, die ich schon seit einiger Zeit machen wollte. Ich hatte vor einiger Zeit hübsche Schmetterlingsohrringe gekauft, die jedoch im Laden besser aussahen als nachher an meinen Ohren. Also hatte ich mir noch eine reduzierte, silberne Kette mit irgendeinem Anhänger bei NewYorker gekauft, den Anhänger abgenommen und gestern dann einfach den Schmetterling in die Kette eingearbeitet.

Ich finde sie einfach toll

Nun hab ich noch einen Schmetterling übrig, mal schauen, was ich mit dem so anstelle …

~ Permalink ~ Trackback ~

Kommentare

  1. Tobi_Tobsen sagte:

    Auf die Idee ein Platinenkabel als Armband zu nutzen muss man erstmal kommen. Es sieht aber durchaus interessant aus. 🙂

Einen Kommentar hinterlassen