Arcor und Kundendienst

22. November 2007 um 10:55 Uhr (Persönliches) ~ Drucken Drucken

Eigentlich bin ich ja zufrieden mit dem Internet-Anschluss bei Arcor. Aber der Kundendienst ist unter aller Sau!

Aufgrund meines Umzugs musste ich einen neuen Vertrag abschließen (24 Monate Mindestvertragslaufzeit sind auch eine Frechheit, aber das ist ein anderes Thema …). Da ich dachte, dass der Versand der Geräte etc recht schnell gehen würde und ich zu dem Zeitpunkt noch in der alten Wohnung lebte, gab ich als Anschrift und Telefonnummer die alten Daten an.

Arcor war aber etwas trantütig und schaffte es nicht mehr, die Sachen vor dem Umzug zu liefern. Nach dem Umzug wollte ich also meine Adresse ändern, aber die einzige Möglichkeit, dies zu tun, war über eine teure 0185-Nummer (49 Cent / Minute), die man auch erst umständlich auf der Seite suchen muss. Da ich aber keine andere Möglichkeit hatte, hab ich da eben angerufen. Der Typ am anderen Ende war auch etwas langsam, aber schließlich hat er meine Änderung aufgenommen.

Als dann meine Schwester, die ihren Arcor-Anschluss nach mir bestellt hatte, schon fast freigeschaltet wurde und auch die Geräte schon geliefert waren, wurde ich stutzig, dass bei uns noch nichts weiter ankam. Als ich dann in meinen Auftrag sah, fiel mir auf, dass ich blöderweise vergessen hatte, die Telefonnummer auch zu ändern und im Auftragsstatus bei Arcor stand, dass sie wegen einer Frage versuchen wollen, mich telefonisch zu erreichen. Geht natürlich nicht, wenn die alte Nummer da steht. Also in den sauren Apfel beissen und wieder bei der Nummer anrufen, da Arcor nicht fähig ist, die Änderung per E-Mail (die ich zuvor an den allgemeinen E-Mail-Account geschickt hatt) zu übernehmen. Da ich aber noch keine Kundendaten habe, kann ich die Änderung auch nicht über die Arcor-Seite vornehmen …

Da ich in der neuen Wohnung wegen Arcor ja noch kein Telefon habe, musste ich vom Handy anrufen. Dort sagen die einem dann aber, dass man als Mobilfunknutzer eine 0900-Nummer anrufen muss. Da man bei solchen Nummern den Preis nur durch anrufen der Nummer mit bekommt (wird zuvor kostenlos angesagt), rief ich eben dort an. Aber nachdem mir die Bandansage einen Minutenpreis von 1 Euro nochwas ansagte, legte ich sofort auf. Ich spinn doch nicht und zahl über einen Euro und hab dann sicher noch so viel Glück, dass ich wieder an so eine Trantüte wie zuvor gerate …

Wieso ist es nicht möglich, dass Arcor eine kostenlose oder zumindest eine günstige Telefonnummer für alle Fragen, die man so hat, anbietet? So viele andere Firmen, bei denen ich wegen des Umzugs anrufen musste, hatten dies auch! Oder wenigstens eine E-Mail-Adresse, auf die es auch eine Reaktion gibt … Statt dessen liebe die Kunden mit überteuerten Minutenpreisen abzocken …

Kurz gesagt: Arcor hat einen beschissenen Kundendienst!! Und wenn in unserem Haus Kabel BW schon einen Anschluss für die Internetnutzung angebracht hätte, wär ich sofort zu denen gegangen! Oder zu Alice, die sogar keine Mindestvertragslaufzeit haben, aber leider ist das hier nicht verfügbar :(

~ Permalink ~ Trackback ~

Einen Kommentar hinterlassen