Picture My Day #27

21. Mai 2018 um 11:34 Uhr (Picture my Day) ~ Drucken Drucken

Am 19. Mai fand der 27. Picture My Day statt, diese Mal veranstaltet von Karokafka. Wir hatten einen schön typischen Samstag mit ausschlafen, aufräumen, putzen, Wäsche waschen und sortieren, einkaufen, Wertstoffhof und abends Spieleabend mit meinen Freundinnen 💕

~ Permalink ~ Trackback ~ Keine Kommentare ~

Picture My Day #26

4. März 2018 um 11:55 Uhr (Picture my Day) ~ Drucken Drucken

Unmotivierte Bilder von einem unmotivierten Tag mit unmotiviertem Essen 🙈 Aber solche Tage gibt es nun mal auch 😅 Der 26. Picture My Day wurde von Mia von House of Animanga veranstaltet.

~ Permalink ~ Trackback ~ Keine Kommentare ~

Picture My Day #25

6. Dezember 2017 um 18:40 Uhr (Picture my Day) ~ Drucken Drucken

Huch, da war ja gestern schon der 25. Picture My Day 😳 Wenn ich mittags nicht zufällig einen Post von Anna gesehen hätte, hätte ich ihn mal wieder verpasst 😑 Obwohl ich die Facebook-Seite abonniert habe, bekam ich keine Meldung über die PmD-Veranstaltung, oder ich hab sie übersehen – ich nutze Facebook nur noch selten.

Aber viel war gestern eh nicht los – Alltag eben 😅 Arbeit, YouTube, Tagebuch, Glasmomente und dann noch ein bisschen plotten.

~ Permalink ~ Trackback ~ 2 Kommentare ~

Picture my Day #24

1. November 2017 um 10:44 Uhr (Picture my Day) ~ Drucken Drucken

Zumindest zu den Picture my Days melde ich mich noch regelmäßig 😅 Gestern an Halloween war bereits der 24. PmD, bei uns aber ganz unspektakulär. Wir misten zur Zeit unsere Wohnung aus und gestern haben wir endlich den Keller fertig bekommen. Außerdem helfen wir gerade bei einer Wohnungsauflösung und waren auch damit noch beschäftigt.

~ Permalink ~ Trackback ~ 4 Kommentare ~

Picture my Day #23

27. August 2017 um 12:59 Uhr (Picture my Day) ~ Drucken Drucken

Vorgestern war der 23. Picture my Day – mein unspektakulärster PmD EVER! Ich lag schon am Tag zuvor den kompletten Nachmittag auf dem Sofa, weil es mir nicht gut ging. Am PmD begann dann das Fieber und der Arzt bestätigte meine Befürchtung: schon wieder eine Nierenbeckenentzündung 😑 Und so verbrachte ich den Rest des Tages schlafend im Bett oder auf der Couch.

~ Permalink ~ Trackback ~ 3 Kommentare ~

Klettern in Holzgau und an der Wankspitze

11. August 2017 um 6:54 Uhr (Reisen und Ausflüge) ~ Drucken Drucken

Unser erster Kletterausflug in diesem Jahr führte uns Ende Mai zwei Tage nach Tirol in Österreich. Für den Einstieg – und da wir vormittags noch hinfahren mussten – wählten wir für den ersten Tag einen etwas leichteren und kurzen Klettersteig: den Erlebnisklettersteig in Holzgau. Der Aufstieg war mit 45 Minuten schnell hinter uns und der Klettersteig war ein super Wiedereinstieg, sogar mit Hängebrücke. Ich liebe Hängebrücken! Und dann auch noch über einem Wasserfall 💕

Nach dem Klettersteig stiegen wir wieder ein Stück hoch und liefen noch kurz über die Hängebrücke bevor wir unser mitgebrachtes Vesper verspeisten.

Nachts zelteten wir auf dem aktivCampingplatz in Imst, so dass wir am nächsten Morgen direkt mit dem Aufstieg beginnen konnten – und nicht wie so oft, in der vollen Mittagssonne 😂

Bei strahlender Sonne und blauem Himmel ging’s bergauf und durch Schneefelder. Das war ein seltsames Gefühl bei Sonnenschein und warmen Temperaturen über Schnee zu spazieren, teilweise war es auch nicht so ungefährlich, da der Schnee auf schrägen Übergängen lag, die wir überqueren mussten, und bereits zu schmelzen begann. Im Kletterstieg war außerdem ein Stückchen des Seils vom Schnee überdeckt, so dass ich ungesichert durch den Schnee klettern musste. Ein wenig mulmig war mir dabei schon!

Der Wankspitz-Klettersteig war aber ansonsten gut zu durchklettern, am Ende konnten wir uns auf der Wankspitze bei einem großartigen Panorama erholen und nach insgesamt 7 Stunden waren wir wieder am Auto und fuhren heim.

~ Permalink ~ Trackback ~ Keine Kommentare ~

Andreas Katze

10. August 2017 um 6:22 Uhr (Nähen) ~ Drucken Drucken

Zufällig habe ich noch eine Türstopper-Katze gefunden, die nach meinem Schnittmuster genäht wurde. Diese hier wurde von Andrea genäht. Die Farbkombination gefällt mir auch gut.

~ Permalink ~ Trackback ~ 1 Kommentar ~

Abo-Boxen: ZenPop Japan, Stickii Club und Sticky Kit

8. August 2017 um 6:56 Uhr (Konsum, Kreatives) ~ Drucken Drucken

Nachdem ich früher eine vegane Abo-Box hatte, bin ich mittlerweile bei Stationary bzw. Sticker-Abos angekommen 😂 Angefangen hat es mit ZenPop Japan, gefolgt von Stickii Club und Sticky Kit. Diese drei Abos möchte ich euch heute kurz vorstellen.

ZenPop Japan
Die ZenPop Japan-Boxen gibt es in vier Varianten: Süßigkeiten, Ramen (Nudeln), Beauty und Stationary (Schreibwaren) – alles aus Japan. Jede Box erscheint monatlich, kostet um die 30 Dollar (inkl. Versand) und man bestellt jede Box für sich, schließt also kein Abo ab.

Ich habe mir zwei Mal die Box bestellt und mir gefällt sie ziemlich gut, allerdings habe ich jetzt erstmal genug Stifte, so dass ich bislang keine weitere Box gekauft habe. Je nach Sneak Peak, die man auf Instagram sehen kann, werde ich mir aber in Zukunft bestimmt nochmal eine bestellen, denn so habe ich jetzt schon verschiedene Produkte ausprobiert und für gut befunden, die ich mir sonst wahrscheinlich nicht gekauft hätte.

Wie ihr seht, enthalten die Boxen eine bunte Mischung aus Stickern, Stiften, Washi Tapes, PostIts, etc. Sehr gefreut habe ich mich über das 365 notebook, die Feiertage-Sticker (zu denen ich jeweils eine Seite in meinem ArtJournal gestalte), den Tombow Calligraphy Pen und den Sailer Moon Frixion Stift (wer ihn nicht kennt: den kann man wegradieren 👍).

Der Versand dauerte übrigens etwa 2-3 Wochen und ging problemlos durch den Zoll.

Stickii Club
Stickii Club bietet ein monatliches Sticker-Abo in den Kategorien Cute, Retro und Pop Pack. Das Abo kostet 10 Dollar pro Monat (plus 2 Dollar Versand von USA nach Deutschland) und ist monatlich kündbar.

Ich habe das Cute Pack drei Monate lang im Abo bezogen und dann gekündigt, da ich unter der Kategorie „Cute“ doch eine etwas andere Vorstellung hatte. Außerdem fand ich, hatte ich nun genug Sticker, die ich erstmal benutzen sollte.

Bei den Stickern waren natürlich auch richtig süße dabei. Am liebsten verwende ich die kleinen Kakteen, die Pandas und die kleinen koreanischen Häschen, von denen ich bereits welche hier hatte.

Der Versand dauerte auch hier etwa 2-3 Wochen und ging ebenfalls ohne Probleme durch den Zoll.

Sticky Kit
Sticky Kit ist ein sehr junges Sticker-Abo, das es erst seit diesem Jahr gibt. Jeden Monat erhält man Sticker direkt aus Japan für 13 Dollar plus 2 Dollar Versand, das Abo ist auch hier monatlich kündbar.

Eigentlich wollte ich ja keine weiteren Sticker mehr, aber auf Instagram bin ich auf Sticky Kit gestoßen und habe mich durch eine Rabatt-Aktion zum Ausprobieren verleiten lassen 😅 Mir gefiel die Idee, dass es sich um japanische Sticker handelt, da ich kurz davor auf der Suche nach solchen war.

Die Sticker in meiner Probe-Lieferung im Juli haben mir so gut gefallen, dass ich das Abo erstmal weiterlaufen lasse. Die August-Sticker kamen erst gestern an und ich hab mich schon letzte Woche darauf gefreut 😄 vor allem, weil ich zusätzlich ein paar Extra-Sticker bekam, die ich auf Instagram gewonnen hatte. Vom Juli-Kit gefällt mir besonders das kleine Fuchs- und Waschbär-Paar, die sind einfach zu niedlich!

Der Versand war superschnell, nach jeweils etwa 4 Tagen war der Brief bereits bei mir. Auch hier gab es keine Probleme mit dem Zoll.

Kennt ihr noch weitere Abos in dieser Art? Dann lasst es mich bitte wissen. Vor allem ein Washi Tape-Abo hätte was … 🙈

~ Permalink ~ Trackback ~ Keine Kommentare ~

Bestellung bei Vegan Box

7. August 2017 um 6:53 Uhr (Konsum, Vegan) ~ Drucken Drucken

Zum Muttertag (ja, ist auch schon wieder eine ganze Weile her 😅) gab es bei Vegan Box eine Muttertagsbox. Perfekt, bestellt! Da ich bei der Anmeldung zum Newsletter auch noch einen 5 Euro-Gutschein erhielt, hab ich mir gleich ein paar Dinge mitbestellt. Die Vegan Box an sich gab es für mich bisher noch nicht, früher hatte ich ja mal die Lucky Vegan-Box …

In meinem Warenkorb landeten allerlei Dinge, die ich mal ausprobieren wollte:

  • Verival Kokos-Marille Müsli: Schmeckt lecker, aber 4 Euro für 750 Gramm ist mir dann doch ein wenig zu viel
  • Provamel BIO Reis-Kokosdrink Schokolade: Der Drink war als kostenloses Geschenk beigelegt – und der ist sooo lecker! Nach langer Suche habe ich ihn im Reformhaus entdeckt 😊
  • Edamama BIO Edamame Noodles: Die Nudeln wollte ich unbedingt testen, da ich in einer Lucky Vegan-Box mal Sojanudeln hatte und die so lecker waren, ich sie aber im Laden nie gefunden habe. Die Edamame-Nudeln haben mich aber nicht so arg überzeugt, die Konsistenz ist etwas seltsam 😂
  • Sommer BIO Glutenfreie Cookies Choco-Cashew: Keksääää, ich liebe Kekse! Diese sind auch richtig lecker, wenn auch ein wenig trocken. Was ich auch schade finde ist, dass jeder Keks einzeln verpackt ist. Das mag vielleicht ganz geschickt sein, wenn man einen mitnehmen möchte, aber so hat man doch echt viel Verpackung.
  • Smooth Panda Bambus-Klopapier: Ich wollte schon länger mal das Bambus-Klopapier ausprobieren und da man hier einzelne Rollen kaufen kann, wanderte sie direkt in den Warenkorb. Die Farbe ist ein helles Beige, aber sehr weich und geruchslos. Die Idee, Klopapier aus Bambus herzustellen, finde ich klasse, nur wäre es mir auf Dauer etwas zu teuer …
  • iChoc BIO Sunny Almond Schokolade dunkle Mandel Nougat: Ich hatte hohe Erwartungen an diese Schokolade, leider wurde ich enttäuscht. Die Mandelstückchen sind echt mini und die Konsistenz der dunklen Schokolade ist nicht so ganz meins. Dafür war die Packung hübsch und ich habe sie in einer Wochendeko verwendet
  • Terra Vegane BIO Parmi Topper „Italian Herb“: Riecht nicht wirklich nach Parmesan, eher nach „gut gewürzt“, wenn man richtig viel verwendet, kann man den Parmesangeschmack erahnen. Erst war ich so mäßig überzeugt, aber nach regelmäßiger Verwendung ist die Packung nun leer und ich werde mir auf jeden Fall Nachschub kaufen 😄
  • Vita Snack Zucchini Crunch: Ein ganz lustiger, aber etwas teurer Snack …

Die beiden Schokoladenriegel waren Teil der Geburtstagsgeschenke an zwei meiner besten Freundinnen. Es hat mal wieder Spaß gemacht, neue Produkte zu testen. Manchmal hätte ich gerne wieder so ein Abo, aber oft sind dann doch Dinge drin, die ich nicht verwende. Dann liegen die Produkte hier herum und machen mir ein schlechtes Gewissen, weil ich sie nicht verwende. 😂

Das war übrigens in der Muttertagsbox für meine Mama enthalten:

~ Permalink ~ Trackback ~ Keine Kommentare ~

Ursulas Katze

6. August 2017 um 6:43 Uhr (Nähen) ~ Drucken Drucken

Vor ein paar Tagen erreichte mich noch ein Katzen-Foto, dieses mal von Ursula.

Ich freue mich sehr, dass sich die kleine Katzenschar immer weiter vermehrt 😊 Falls ihr euch auch so ein Kätzchen nähen möchtet, dann schaut euch doch mal meine Näh-Anleitung an. Vergesst nicht, mir danach ein Foto zu schicken! 🐱

~ Permalink ~ Trackback ~ 2 Kommentare ~