Layout-Anpassungen

25. August 2016 um 15:06 Uhr (Website) ~ Drucken Drucken

Hab ihr’s schon bemerkt? Ich habe mein Layout ein klein wenig angepasst: Oben seht ihr nun alle Seiten meines Blogs inkl. den Kategorien, die zuvor rechts an der Seite waren. Die Kategorien wurden aus- und umsortiert. Rechts habe ich den Blogroll, Twitter und das Archiv rausgeworfen, dafür kleine Symbole für Twitter, Instagram, Fairmondo und den RSS-Feed, sowie weiter unten meinen Instagram-Feed hinzugefügt. Für Instagram habe ich erst ein paar WordPress-Plugins ausprobieren müssen, bis ich ein einfaches, aber gut anzupassendes gefunden habe; ich verwende nun Instagram Feed.

2016-08-25 Layout-Anpassungen

Im Zuge dessen habe ich meine Reisetagebücher in WordPress integriert, davor waren es selbstgeschriebene php-Seiten. Allerdings habe ich bisher nur den Norwegen-Urlaub umgezogen, der Rest steht noch an

Wie gefallen euch die Anpassungen?

~ Permalink ~ Trackback ~ Keine Kommentare ~

Currently… im August

22. August 2016 um 18:53 Uhr (Rückblick) ~ Drucken Drucken

2016-08-22 Currently im August

Reading… Auch nach dem Urlaub habe ich noch ein bisschen gelesen: Yes, My Accent Is Real: And Some Other Things I Haven’t Told You von Kunal Nayyar, dem Schauspieler, der Raj in Big Bang Theory spielt. Ich liebe die Serie und das Buch ist recht interessant. Es war lustig, mal ein bisschen Privates vom Kunal zu lesen und auch ein paar Hintergrundinformationen zur Serie.

Eating… In letzter Zeit futter ich ständig Wasabi-Erbsen, irgendwie steh ich auf die Dinger! 😀

Loving… Endlich sind meine beiden süßen Kaninchen wieder bei uns! Martha ist so knuffig und lässt sich ständig streicheln, ganz ungewohnt nach meinen zwei Streichelmuffel Hana und Maiko! Totoro ist irgendwie entspannter, seit er wieder bei uns ist. Er traut sich weiter in die Wohnung hinein, kommt auch mal, um die Hand nach Leckerlies abzuschnuppern und rennt nicht sofort weg, wenn man ins Kaninchengehege tritt, wie er es sonst gemacht hat.

Traveling… Wir waren ein Wochenende am Achensee zum Wandern und Klettern – herrlich!

Gardening… Ich konnte zwei große Schüsseln Kartoffeln ernten , außerdem zwei Schüsseln sehr leckerer Stachelbeeren und Himbeeren. Auf dem Balkon habe ich neuen Salat ausgesät.

Meeting… In letzter Zeit treffe ich häufiger meine Freunde. Wir waren an den letzten Wochenenden gemeinsam grillen, im Wald spazieren, quatschen und in einem Maislabyrinth mit kleinem Picknick. Die nächsten Ausflüge sind auch schon geplant. Es ist toll, wenn man Freunde hat, die es einem nicht übel nehmen, wenn man sich mal eine Weile lang nicht so häufig sieht.

Cooking… Am Wochenende habe ich mich an veganem Mozzarella ausprobiert. Das Ergebnis schmeckt zwar nicht nach Mozzarella, aber trotzdem gut. Ich wollte schon immer mal etwas mit Aquafaba (Kichererbsenwasser) ausprobieren, als nächstes kommt Baiser. Den Mozzarella habe ich für ein Mini-Tomate-Mozzarella mit Tomaten aus dem Garten für das Picknick mit der Freundin verwendet.

~ Permalink ~ Trackback ~ Keine Kommentare ~

Klettern am Achensee

9. August 2016 um 6:51 Uhr (Reisen und Ausflüge) ~ Drucken Drucken

Nachdem wir fast ein Jahr lang nicht mehr auf einem Klettersteig waren, war es am Wochenende mal wieder an der Zeit! Also fuhren wir Samstag morgens zum Achensee in Österreich (wo ich letztes Jahr schon meinen Gleitschirmflug machen durfte). Unser erster Klettersteig war am Dalzfazer Wasserfall, mit der Schwierigkeitsstufe D für mich ein ziemlich anspruchsvoller Klettersteig. Durch den Wasserfall ist der Fels rutschig und ohne Schatzis Hilfe hätte ich es nicht geschafft. Seht ihr auf dem Foto die kleinen bunten Punkte rechts neben dem Wasserfall? Das ist der Klettersteig.

2016-08-09 Achensee 01

Die Aussicht auf den Achensee von oben war schön!

2016-08-09 Achensee 02

Nach einer Nacht auf dem Campingplatz fuhren wir am Sonntag mit der Rofan-Seilbahn den Berg hoch. Unser Plan war es, ein paar der 5-Gipfel-Klettersteige zu machen. Nach etwa einer Stunde wandern kamen wir zu unserem ersten Klettersteig an der Haidachstellwand, ein echt toller Klettersteig und mit der Schwierigkeit B/C war er für mich genau richtig.

2016-08-09 Achensee 03

Danach wollten wir zur Seekarlspitze, da in unserer Beschreibung des Klettersteigs dieser einfacher sein sollte als der Rosskopf, der als nächstes dran wäre. Aber irgendwie stellten wir uns etwas ungeschickt an und fanden den Weg zu dem Berg nicht. Der Rosskopf sieht ziemlich steil aus, aber bevor wir gar keinen Klettersteig mehr machen konnten, beschlossen wir, es einfach mal zu probieren, zur Not würde mir Schatzi wieder helfen.

2016-08-09 Achensee 04

Und so schaffte ich es mit ein wenig Hilfe schließlich tatsächlich zum Gipfel! Der Rosskopf-Klettersteig hat eine Schwierigkeit von C/D und stellt damit meine derzeitige Grenze dar.

2016-08-09 Achensee 07

Nachdem morgens noch Nebel an den Bergen hing, hatten wir nachmittags wunderschönen Sonnenschein bei angenehmen Temperaturen. Nach fast 10 Stunden wandern und klettern waren wir aber ziemlich fertig und freuten uns, dass wir noch die letzte Bahn hinab ins Tal erwischten und nicht auch noch 2 Stunden hinabwandern mussten. Die 5 Stunden Heimfahrt waren dann noch anstrengend genug

Und hier noch ein paar schöne Aufnahmen der Umgebung:

2016-08-09 Achensee 06

2016-08-09 Achensee 08

2016-08-09 Achensee 09

2016-08-09 Achensee 10

2016-08-09 Achensee 11

2016-08-09 Achensee 05

~ Permalink ~ Trackback ~ 1 Kommentar ~

Unser kleines Norwegen-Abenteuer

8. August 2016 um 21:57 Uhr (Reisen und Ausflüge) ~ Drucken Drucken

Ende Juni fuhren wir für 3 Wochen mit dem Wohnmobil nach Norwegen – für uns ein kleines Abenteuer. Es hat zwar ein wenig gedauert, aber nun gibt es auch einen Reisebericht mit Fotos 🙂

Norwegen 2016

~ Permalink ~ Trackback ~ Keine Kommentare ~

Currently… im Juli

23. Juli 2016 um 8:37 Uhr (Rückblick) ~ Drucken Drucken

Das Currently… im Juni habe ich jetzt mal ganz dezent unter den Tisch fallen lassen … Ich hatte einfach zu viel um die Ohren. Jetzt ist’s ruhiger und daher kommt nun eben mein Beitrag für Juli 🙂

2016-07-22 Currently im Juli

Reading… Urlaubszeit ist Lesezeit und so hab ich in unserem Norwegen-Urlaub gleich 8 Bücher auf einmal gelesen: Kind Nr. 95, Immer montags beste Freunde, Septemberkinder, Endlich frei, Amber und ihr Esel, Slum Girl, Er ist wieder da, Muscheln in meiner Hand (wobei mir die letzten beiden Bücher nicht so gut gefallen haben)

Eating… Im Urlaub hab ich viel gegessen und vor allem gut, da wir jeden Tag gekocht haben. Von der Fähre habe ich mir 800 g Skittles mitgebracht (vom letzten norwegischen Geld gekauft) und die machen sowas von süchtig!

Enjoying… die Natur Norwegens: bei Wanderungen durch den Wald und die Tundra, über Schnee und Eis, bei Sonne und Regen und gemütlich aus dem Wohnmobil heraus

Traveling… drei Wochen mit dem Wohnmobil durch Norwegen! Ein Bericht mit Fotos folgt

Missing… immernoch unsere beiden Kaninchen! Nach drei Wochen Abwesenheit haben die Handwerker es lediglich geschafft, die Balkonbrüstung in einem seltsamen Orange zu streichen. Keine Ahnung, wann unsere Puschel wieder zu uns ziehen können

~ Permalink ~ Trackback ~ Keine Kommentare ~

Picture my Day #21

22. Juli 2016 um 17:48 Uhr (Picture my Day) ~ Drucken Drucken

2016-07-10 PmD

Mit fast zwei Wochen Verspätung kommt hier noch mein Beitrag zum Picture May Day #21, der am 10. Juli stattfand. Ich hab aber eine gute Ausrede: Ich war im Urlaub! Und daher seht ihr einen Tag aus unserem Norwegen-Urlaub, an dem wir die Stabkirche in Urnes angeschaut haben und noch ein bisschen in der Nähe von Lom gewandert sind.

2016-07-10 PmD 21 01 2016-07-10 PmD 21 02
2016-07-10 PmD 21 03 2016-07-10 PmD 21 04
2016-07-10 PmD 21 05 2016-07-10 PmD 21 06
2016-07-10 PmD 21 07 2016-07-10 PmD 21 08
2016-07-10 PmD 21 09 2016-07-10 PmD 21 10
2016-07-10 PmD 21 11 2016-07-10 PmD 21 12
2016-07-10 PmD 21 13 2016-07-10 PmD 21 14
2016-07-10 PmD 21 15 2016-07-10 PmD 21 16
2016-07-10 PmD 21 17 2016-07-10 PmD 21 18
2016-07-10 PmD 21 19 2016-07-10 PmD 21 20
2016-07-10 PmD 21 21 2016-07-10 PmD 21 22
2016-07-10 PmD 21 23 2016-07-10 PmD 21 24
2016-07-10 PmD 21 25 2016-07-10 PmD 21 26
2016-07-10 PmD 21 27 2016-07-10 PmD 21 28
2016-07-10 PmD 21 29 2016-07-10 PmD 21 30
2016-07-10 PmD 21 31 2016-07-10 PmD 21 32
2016-07-10 PmD 21 33

~ Permalink ~ Trackback ~ Keine Kommentare ~

Patenhuhn Amy und Schwein Bonnie

20. Juni 2016 um 6:59 Uhr (Persönliches) ~ Drucken Drucken

Falls ihr hier immer aufmerksam mitgelesen habt, dann wisst ihr ja, dass ich ein Patenhuhn auf dem Erdlingshof habe. Leider kam ich noch nicht dazu, es zu besuchen, aber immerhin gibt es jetzt ein kurzes Video von Amy, zusammen mit dem Schwein Bonnie

2016-06-19 Amy und Bonnie

~ Permalink ~ Trackback ~ Keine Kommentare ~

Flohmarkt

19. Juni 2016 um 19:45 Uhr (Persönliches) ~ Drucken Drucken

Gestern waren mein Schatzi, meine Freundin und ich auf einem Flohmarkt, aber nicht als Besucher, sondern als Verkäufer. Das letzte Mal hab ich das vor über 10 Jahren gemacht, über die Jahre haben sich aber wieder zahlreiche Dinge angesammelt, die ich nicht mehr brauchte, die aber zu schade zum wegwerfen waren. Vor ein paar Wochen meldete ich mich dann also bei diesem Flohmarkt an, in der guten Hoffnung, dass das Wetter im Juni nicht so schlecht sein kann. Denkste – bis gestern sah die Wettervorhersage so aus: vormittags Regen, mittags Regen, nachmittags Regen und abends auch Regen! Die Standmiete war jedoch schon im voraus bezahlt, also packten wir gestern Abend unsere Autos voll und hofften auf das beste. Und siehe da, die Wettervorhersage lag mal wieder sowas von daneben!

2016-06-18 Flohmarkt

Der Tag begann trocken und mit Wolken und Sonnenschein, und tatsächlich hielt sich das bis fast zum Ende des Flohmarkt. Die dunklen Regenwolken zogen immer schön um uns herum vorbei, nur ein paar Tröpfchen schafften es zwischendurch zu Boden. Kurz vorm Ende waren es dann doch ein paar mehr, daher bauten wir ein bisschen früher ab. Aber bis dahin schien zwischendrin die Sonne so stark, dass ich jetzt sogar einen Sonnenbrand im Gesicht hab Aber ich bin echt froh, dass wir nicht im Regen standen, denn so kamen auch einige Besucher und die größten Gegenstände verkauften sich zum Glück gut. Und darüber kann nicht nur ich mich freuen, sondern auch die Bewohner des Erdlingshofs, denn meine kompletten Einnahmen spende ich den Tieren des Lebenshofs. Ich habe auch Postkarten vom Erdlingshof verteilt und zwei Mal waren die Käufer sogar bereit, beim Verhandeln ein bisschen mehr zu zahlen – für die Tiere

~ Permalink ~ Trackback ~ Keine Kommentare ~

Einmal Märchen und zurück

18. Juni 2016 um 21:02 Uhr (Reisen und Ausflüge, Vegan) ~ Drucken Drucken

Immer wieder hörte ich von meinem Schatzi, wie gerne er doch das Musical Aladdin anschauen würde. Wir gehen gerne mal ins Musical, allerdings wird Aladdin in Hamburg aufgeführt und damit war es eindeutig zu weit weg, um es uns „mal eben“ anzuschauen. Aber Schatzi hatte Glück, denn sein Geburtstag stand vor der Tür. Und so schnappte ich ihn mir letztes Wochenende und wir fuhren mit dem Zug nach Hamburg.

2016-06-18 Holzhafen 2016-06-18 Speicherstadt 2
2016-06-18 Schiff 4 2016-06-18 Hafen

Naja, so spontan war es nun doch nicht, denn diesen Geburtstagsausflug hatte ich schon 4 Monate zuvor geplant und gebucht, denn nur so kam ich an das günstige Zugticket. Für Schatzi war es jedoch eine Überraschung und es war echt schwer, so lange still zu halten. Unsere Unterkunft fanden wir bei Airbnb und es war das erste Mal, dass ich das ausprobierte. Ich habe Gastgeberin nur ganz kurz am Anfang gesehen, sie scheint aber recht nett zu sein. Ihr Zimmer, in dem wir übernachteten, war zwar klein, aber gemütlich und super gelegen, so dass wir schnell an der Bahn und zu unseren Zielen in Hamburg kamen.

2016-06-18 Unterkunft 2016-06-18 Kletterwand
2016-06-18 Schloesser 2016-06-18 Reeperbahn

Am ersten Abend sind wir uns die Füße wund gelaufen, sind durchs Schanzenviertel, über die Reeperbahn und zur Speicherstadt mit einem Abstecher in einem Second Hand-Laden. Am Samstag ging es zum Holzhafen (wohl ein Geheimtipp, aber ich hab nicht so recht erkannt, wieso ), zur Sternenschanze, ins Musical, zu Fuß durch den alten Elbtunnel und abends zum Wasserspiel im Park Planten un Blomen. Und am Sonntag waren eine Rundfahrt auf der Elbe, ein kurzer Besuch bei Verwandten und schließlich die Heimfahrt angesagt.

2016-06-18 Speicherstadt 1 2016-06-18 Elbe
2016-06-18 Hamburger Strasse 2016-06-18 Alter Elbtunnel

Aladdin ist ein echt großartiges Musical! Die Musik ist so mitreissend und die Inzenierung hat sich recht gut an den Film gehalten, was ich super fand. Ich hab echt jede Minute genossen und es hat sich so sehr gelohnt, die vielen Kilometer nach Hamburg zu reisen!

2016-06-18 Aladdin 2016-06-18 Wasserspiele

Neben Musical und Sehenswürdigkeiten war ich ganz begeistert von den Wildkaninchen, die wir in Hamburgs Parks entdeckten. Die eine Kolonie lebte direkt neben der Straße an einem Hang und hatte diesen schon mit ihren Bauten durchlöchert. Und nur zwei Meter daneben konnte man stehenbleiben und sie beobachten!

2016-06-18 Kaninchen 1 2016-06-18 Kaninchen 3
2016-06-18 Kaninchen 2 2016-06-18 Gaense

Und über noch etwas habe ich mich gefreut: das Essen! In so einer großen Stadt wie Hamburg gibt es natürlich auch zahlreiche vegane Restaurants und Angebote. Und so war es kein Problem für mich, auswärts essen zu gehen. Wie schön das war! Wer ein paar Tipps haben möchte: Burger essen im Peter Pane, frühstücken im Mamalicious, Gyros futtern im hin & veg und das leckerste Eis bei der Eisbande schlecken!

2016-06-18 Peter Pane Burger 2016-06-18 French Toast
2016-06-18 Gyrosteller 2016-06-18 Eisbande-Eis

Wettertechnisch hatten wir Glück, denn Freitag und Samstag war es bei Sonne und Wolken sehr angenehm, die Stadt zu besichtigen, und nur Sonntag wurde es kühl und verregnet. Insgesamt war es ein toller Ausflug und Schatzi hatte sich sehr darüber gefreut!

2016-06-18 Schiff 1 2016-06-18 Queen Mary 2
2016-06-18 Schiff 2 2016-06-18 Schiff 3

~ Permalink ~ Trackback ~ Keine Kommentare ~

Es grünt

24. Mai 2016 um 6:52 Uhr (Garten) ~ Drucken Drucken

Endlich ist die Zeit gekommen, in der ich mich wieder mehr mit meinem Garten beschäftigen kann. Vielleicht ist Unkrautzupfen nicht die dankbarste Aufgabe, aber sie bringt mich dazu, raus in die Sonne zu gehen und wenn ich dann schon aktiv bin, erledige ich danach oft gleich noch andere Dinge.

Die Erdbeeren habe ich im Herbst noch umgesetzt, so dass sie nun in schönen Reihen vor den Himbeeren stehen. So komme ich gut an die Himbeeren und die Erdbeeren sind nicht so dicht gedrängt. Ich denke, das hat ihnen ganz gut getan. denn die Blüten sind echt groß dieses Jahr.

2016-05-21 Erdbeeren

Meine Tomaten dagegen, die ich im Schlafzimmer vorgezogen hatte, sehen dagegen etwas kümmerlich aus. Ich hoffe, dass sie es packen und bald kräftig treiben. Schatzi freut sich schon sehr auf die Tomaten Die sollen sich mal ein Beispiel an den Kartoffeln nehmen, die treiben gut aus. Die Sonnenblumen, die sich hinter den Kartoffeln verstecken, sehen dagegen etwas jämmerlich aus, leider schmecken sie den Schnecken gut …

2016-05-21 Kartoffeln und Tomaten

Ich bin gespannt, ob ich dieses Jahr mal Stachelbeeren ernten kann. Die letzten Jahre gab es kaum Früchte und die wurden dann zur Mahlzeit der Ameisen. Zumindest wachsen schon einige Früchte und ich hoffe, ich kann die Blattlausplage (wodurch die Ameisen angezogen werden) im Schach halten.

2016-05-21 Stachelbeere

Dafür hab ich schon ein ganz frühreifes Früchtchen: eine Erbse vom letzten Jahr. Die trieb schon, als es noch recht frisch draußen war, und trägt mittlerweile die erste Hülse. Daneben hab ich Zuckererbsen gesäht, von denen aber nur wenige gekeimt haben. Vielleicht hätte ich sie doch erst vorziehen sollen?

2016-05-21 Erbsen

Und schließlich habe ich noch meine Kartoffelkiste, die zur Bienenblumenkiste umfunktioniert wurde. Da wachsen so viele Blumen, ich bin echt gespannt, wie das aussehen wird, wenn die mal blühen. Dazu dann noch die blühende Pfefferminze daneben, dann geht’s ab bienentechnisch

2016-05-21 Bienenblumen

Tatsächlich bin ich aber schon dabei zu ernten: Pflücksalat. Der ist so plötzlich explodiert, jetzt muss ich ständig Salat essen  Und könnt ihr euch noch daran erinnern, dass ich eine Pflanze hab wachsen lassen, da ich dachte, dass das ein Radieschen vom letzten Jahr wäre? Das war Raps

~ Permalink ~ Trackback ~ Keine Kommentare ~